Gelber Fluss in Peru: Suspensionsfracht im Rio Jequetepeque. Der Fluss entwässert mit seinem mehr als 3000 km² großen Einzugsgebiet die Küstenkordillere westlich von Cajamarca. Feinkörnige Sedimente, welche durch massive Bodenerosion in das Gewässer gelangen, färben das Wasser vor allem in der Regenzeit braun.