Traditionelle Bewirtschaftungsform in den Anden ist der Terrassenbau. Heute werden die steilen Hanglagen häufig aber auch wie hier im Tal des Rio Magdalena ohne Anlage von Terrassen kultiviert. Die bearbeiteten Ackerflächen sind dabei extrem anfällig für Bodenerosion.